Teil- bzw. Vollkaskovers.

Die Fahrzeugversicherung umfasst gemäß § 12 Abs. AKB die Beschädigung, die Zerstörung und den Verlust des Fahrzeugs und seiner unter Verschluss verwahrten oder an ihm befestigten Teile, einschl. der Fahrzeug- und Zubehörteile, die nach einer besonderen, den AKB beigefügten Liste, beitragsfrei oder gegen Zuschlag mitversichert sind. Der Umfang der versicherten Gefahren richtet sich danach, ob eine Teil- oder Vollversicherung abgeschlossen ist.

In der Teilversicherung besteht nach § 12 Abs. 1.1. a bis d Versicherungsschutz bei:
  • Brand oder Explosion
  • Entwendung, insbesondere Diebstahl
  • Unbefugtem Gebrauch oder Gebrauch durch betriebsfremde Personen
  • Raub oder Unterschlagung
  • Elementarereignissen
  • Zusammenstoß mit Haarwild

Bei der Vollkaskoversicherung gilt der Unfall, verursacht durch den Fahrer, genauso mitversichert wie die mut- oder böswillige Handlung betriebsfremder Personen oder die Beschädigung oder Zerstörung der Bereifung. Hierbei ist anzumerken, dass die Kosten für den die Unfallursache zunächst setzenden (auslösenden?) z. B. geplatzten Reifen nicht durch die Versicherung zu übernehmen sind.

Referenzierte Versicherungen: 

Newsletter

Newsletter für
Baumaschinen- und Arbeitsbühnen-
versicherungen

Unser Newsletter informiert Sie über alles Aktuelle, Wissenswerte und Lohnende aus dem Versicherungsbereich. Bitte melden Sie sich mit Ihrer E-Mailadresse an.